Tel.: (+49) 0 59 01 9618-0

Nibberich Kühlanhänger - Hersteller von PKW Kühlanhänger

Lebensmittel-Logistik

Lebensmittel sind sehr empfindliche Güter. In der Lebensmittel-Logistik kommt es vor allem auf Zuverlässigkeit und Schnelligkeit an.
Auch bei der Zwischenlagerung ist auf einen hochsensiblen, hygienischen Umgang mit Lebensmitteln zu achten. Mit moderner Lagerverwaltungssoftware kann die Transparenz für Verbraucher gesteigert werden. Zunehmend werden Lagerflächen für Lebensmittel knapp und es wird auf mobile Kühlcontainer oder Kühlanhänger zurückgegriffen. Sicherheit und Planbarkeit können so flexibel garantiert werden.

 

Die Lebensmittel-Logistik gehört mittlerweile zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen in Deutschland. Die wachsende Sortimentsbreite und schwankendes Nachfrageverhalten verschlimmern die Verknappung der Lager- und Logistikflächen zusätzlich. Damit wertvolle Waren nicht verderben, werden mobile Kühlcontainer und Kühlanhänger immer wichtiger im Bereich der Lebensmittel-Logistik.

 

Unsere Kühlsysteme auf höchstem Niveau garantieren die Einhaltung der speziellen Anforderungen, wie z.B.:

  • lange Transportdauer
  • Lebensmittelhygiene
  • produktgerechte Lagerung
  • Aufrechterhaltung der Kühlkette

 

Bei vielen Lebensmitteln darf es auf dem gesamten Transportweg keine Unterbrechung in der Kühlung geben, eine lückenlose Kontrolle der Lagertemperaturen ist zu gewährleisten.

Das Lagern von Lebensmitteln lässt sich in grobe Kategorien unterteilen:

  • Trockenlager
  • Kühllager
  • Gefrierlager.

Neben den allgemeinen Hygienevorschriften muss ein Trockenlager gut belüftet und natürlich trocken sein. Die Lebensmittel dürfen keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein und die Temperatur ist auf +5°C bis +20°C zu halten. Des Weiteren ist die Luftfeuchtigkeit bei 70% zu halten. Die Abstände der Ware zu Wänden, Böden und Decken muss Minimum 15cm betragen.

 

Kühllager oder Kühlräume müssen im Vergleich zum Trockenlager eine konstante Temperatur aufweisen, welche zwischen -2°C und +5°C liegt. Die Luftfeuchtigkeit liegt hier zwischen 80 und 90%. Die Temperatur muss einer stetigen Kontrolle und Dokumentation unterliegen. Neue Ware muss vor dem Einlagern ins Kühllager heruntergekühlt werden, um die Temperatur nicht zu beeinflussen. Auch die Tür darf nur kurze Zeit geöffnet werden.
Im Vergleich zum Kühllager liegt die Temperatur in Gefrierräumen bei mindestens -20°C, so ist gewährleistet, dass die Kerntemperatur des Gefrierguts die -18°C nicht übersteigt. Die Kühlkette darf bei Gefriergut zu keiner Zeit unterbrochen werden und unterliegt deshalb vielen Kontrollpunkten. Hier spielen die Lüftung, die Trockenheit, die Sauberkeit und die permanente Temperaturüberprüfung die Hauptrolle. Der Vorteil der Tiefkühlung liegt in der längeren Lagerzeit der Produkte, da sich die Haltbarkeit durch diesen Prozess wesentlich erhöht.

Fünf wesentliche Grundsätze beim Lagern oder Transport von Lebensmitteln lassen sich festhalten:

  • die Temperatur muss lückenlos kontrolliert werden
  • die Ware darf keinen direkten Kontakt zum Boden haben
  • es dürfen nur eigene Behälter zum Lagern benutzt werden, zum Schutz vor Keimen
  • unverpackte oder rohe Lebensmittel müssen getrennt gelagert werden. Dies gilt insbesondere für unterschiedliche Lebensmittel.
  • strenge Qualitätskontrolle der ein- und ausgehenden Ware